Offener Brief an Dieter Reiter

Stets treten wir für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft ein, grenzen uns ab von Extremismus, Hass und Gewalt und wenden uns gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. So konnten wir sogar de-radikalisierend auf Einzelpersonen einwirken, die einst Meinungen vertraten, die aus demokratischer Sicht schwierig sind. Mit der Polizei und den Einsatzleitern kamen wir stets gut zurecht und die Auflagen wurden stets in einem Maß eingehalten, mit dem die Polizisten offenbar zufrieden waren. Unter den Demonstrierenden gibt es viele Menschen, die Ihnen ins Amt verholfen haben, denn sie – wie auch ich – haben Sie einmal gewählt. Sie gaben vielen von uns einen Hoffnungsschimmer, als sie im November letzten Jahres kurzfristig die Maskenpflicht an Grundschulen aufhoben, was dann leider wieder gekippt wurde. Durch einen Eingriff der Staatsregierung, der sie damals verärgerte.

Pressemitteilung 16.12.2021

München – Am gestrigen Mittwoch versammelten sich mehr als 10.000 Menschen zwischen Odeonsplatz und Schellingstraße in München. Gemeinsam wollten sie ein friedliches Zeichen setzen, damit alle Bürgerinnen und Bürger wieder im Vollbesitz ihrer Grundrechte und Freiheiten leben können und somit die gesellschaftliche Spaltung beendet werden kann.

Weihnachtsbrief

Liebe Leute, mit ganz vielen Leuten aus Deutschland und Österreich haben wir in den letzten Wochen gesprochen. Wir haben eine wunderbare Gemeinschaftsaktion, von der wir nur ein Teil sind. Wir haben viel vor und das wird MEGA!
In einem ersten Schritt wollten wir Menschen eine Weihnachtsbotschaft zukommen lassen. Wir wollten einen tollen Internetfund in die wirkliche Welt bringen.

Advent in München

Es weihnachtet und leuchtet, auch in den Herzen der Menschen. Es ist eine Kraft, die stärker und stärker wird. Sie verbreitet sich und umfasst bald auch jene, deren Herzen traurig und düster geworden sind. Wie hier in München gehen an immer mehr Orten in Deutschland die mündigen Bürgerinnen und Bürger jeden Montag um 18 Uhr mit einer Kerze in der Hand in die Innenstadt.