Das Protestgeschehen aus Sicht der Initiative MSA

Das Protestgeschehen in München aus Sicht der Initiative „München-steht-auf“ Wir stehen als Initiative für angemeldeten Protest, nicht für unangemeldeten. Wir fordern diesbezüglich nichts weiter, als dass wir Protestzüge im Freien durchführen können. Mit Auflagen, die umsetzbar und annehmbar sind. Dass eine Infektionsgefahr im Freien so gut wie ausgeschlossen ist, ist allgemein bekannt. Die gefürchtete Omikron-Variante […]

Offener Brief zum 29.12.

Wie schon mehrfach erläutert, erfüllt eine stationäre Versammlung nicht den eigentlichen Versammlungszweck: unseren Protest öffentlich wahrnehmbar zum Ausdruck zu bringen und uns dabei in der großen Zahl zu zeigen, die wir mittlerweile erreicht haben. Ersteres ist auf der Theresienwiese schwerlich möglich und letzteres durch die Begrenzung der Teilnehmerzahl schlicht unmöglich.
Wir sind eine bürgerliche Bewegung, die ihre Rechte in einem demokratischen Staat wahrnehmen möchte. Wir möchten zeigen, dass es in einer Demokratie möglich ist, friedlich und regulär im Sinne des Grundgesetzes Protest zeigen zu dürfen. Wir möchten all den vielen Menschen, die ihre Meinung öffentlich zeigen wollen, gerecht werden.

Pressemitteilung 22.12.

Wir – ein Bündnis aus verschiedenen Initiativen mit „München steht auf“ – sehen es mit großer Sorge, dass durch die Absage der Mittwochsdemonstration auf dem Geschwister-Scholl-Platz in München die Protestierenden nun keine Möglichkeit haben, ihr Recht auf Versammlungsfreiheit auszuüben. Frust und die Enttäuschung sind bei einigen verständlicherweise sehr groß. Wir versuchen gerade, über Statements auf die Menschen einzuwirken, damit am Mittwoch alles friedlich bleibt.

Der Geist ist aus der Flasche…

Das Bündnis um „München steht auf“ hat für diesen Mittwoch (22. Dezember) zum Thema „Freier Impfentscheid“ eine bewegte Versammlung am Sophie-Scholl-Platz und Professor-Huber-Platz angezeigt. Als Redner konnten Dr. Martin Hirte und Prof. Dr. Andreas Sönnichsen gewonnen werden.
Und ja, es bewegt sich etwas in dieser Stadt. Innerhalb von zwei Wochen stieg die Zahl der Teilnehmer an den so genannten Mittwochsdemonstrationen von etwa 200 auf deutlich über 10.000.

Pressemitteilung 16.12.2021

München – Am gestrigen Mittwoch versammelten sich mehr als 10.000 Menschen zwischen Odeonsplatz und Schellingstraße in München. Gemeinsam wollten sie ein friedliches Zeichen setzen, damit alle Bürgerinnen und Bürger wieder im Vollbesitz ihrer Grundrechte und Freiheiten leben können und somit die gesellschaftliche Spaltung beendet werden kann.